Willkommen beim Deutschen Alpenverein Sektion Schwäbisch Gmünd

Der neue Internetauftritt des DAV Schwäbisch Gmünd. Viel Spaß beim stöbern und klicken.

Tourenanmeldungen für 2017 sind seit Sonntag 18.12.2016 unter Tourenanmeldung möglich.

Die nächsten 5 Termine

Datum/Uhrzeit Ort Titel Beschreibung
Sa, 28.01.2017 Tannheimer Tal Leichte Skitour für Anfänger und Fortgeschrittene im Tannheimer Tal
Sa, 28.01.2017 - So, 29.01.2017 Immenstadt Schneeschuhbergsteigen über die Nagelfluhkette
Fr, 03.02.2017 - Sa, 04.02.2017 LVS-Sicherheitstag mit der Bergwacht
Sa, 04.02.2017 - So, 05.02.2017 Namlos, Talherberge Skitouren in den Lechtaler Alpen
Sa, 04.02.2017 Rosensteinhütte Hütte geöffnet Bewirtung: Lawinen Kurs

Lawinenkurs von DAV und Bergwacht Schwäbisch Gmünd

Gemeinsam mit der DRK Bergwacht Schwäbisch Gmünd führen wir einen zweitägigen Kurs zum Thema Lawinen durch.

Der Kurs richtet sich an alle, die im Winter ausserhalb gesicherter Pisten und Wege unterwegs sind, egal ob Skitourer, Freerider oder Schneeschuhbergsteiger.

Freitag, 3. Februar 2017 von 19 - 21 Uhr in der DAV-Geschäftsstelle in der Uferstr. 38 der Theorieteil mit Übungen:

  • Wie vermeide ich das Auslösen einer Lawine?
  • Verhalten nach einem Lawinenabgang?
  • Erste Hilfe nach Bergung des/der Verschütteten

Samstag, 4. Februar 2017 von 14 - 17 Uhr auf dem Rosenstein, Nähe DAV-Rosensteinhütte der Praxisteil:

Erlerntes Wissen aus dem theoretischen Teil in die Praxis umsetzen: 

  • Erklären der LVS Ausrüstung
  • Übungseinheit – suchen eines Verschütteten
  • Mehrfachverschüttung: erkennen, suchen, finden
  • Richtiges Sondieren
  • Ausgraben des Verschütteten – was ist zu beachten

Anschließend besteht die Möglichkeit zur Einkehr in der Rosensteinhütte.

Teilnehmen kann/darf jeder, es ist keine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Gold für Sebastian Halenke beim letzten Leadweltcup 2016

Der finale Leadweltcup des Jahres hätte nicht besser laufen können für Sebastian Halenke (DAV Schwäbisch-Gmünd). Nach einer Saison voller Höhen und Tiefen zeigte sich der 21-jährige am 27. November im slowenischen Kranj in absoluter Topform und sicherte sich seine erste Goldmedaille bei einem Leadweltcup.

Dies ist der erste Weltcup-Sieg für Deutschland im LEAD seit Timo Preußler im Jahr 2006.

Somit ist Sebastian erst der fünfte deutsche Kletterer, dem das gelang und die DAV Sektion Schwäbisch Gmünd ist die erste Sektion welche jemals zwei Weltcup-Sieger stellen konnte.

Wir freuen uns alle für Sebastian.

http://www.alpenverein.de/wettkampf/gold-fuer-sebastian-halenke-beim-letzten-leadweltcup-2016_aid_28601.html

http://www.ifsc-climbing.org/

Vortrag "Zauber der Dolomiten" präsentiert von Gerhard Albrecht

Am 8. Februar 2017 um 19:30 Uhr im Vortragssaal der VHS

Dieses Gebirge, mit seinen leuchtend hellen und markanten Berggestalten, verzaubert unseren Sektionsmitglied Gerhard Albrecht immer wieder aufs Neue.

Abseits der vielbegangenen Wege, u.a. in der südlichen Provinz Belluno oder in Cortina d'Ampezzo, fand Gerhard bezaubernde Wanderungen und Touren.

Unvergessliche Erlebnisse sind die Klettersteige, da sie durch ihre Vielfältigkeit einzigartige Aussichten und erlebnisreiche Touren garantieren.

So kam es zum Vorschlag, dass unsere Sektionsausfahrt in 2015 in diese eindrucksvolle Gegend führen könnte.

Die Ausfahrt war ein Erfolg und hoffentlich bleibt sie allen Beteiligten in schönster Erinnerung.

Klingende Namen locken:  Drei Zinnen, Tofana und Cinque Torre. 

Der Vortrag „Zauber der Dolomiten“ führt dann weiter über den Lago Sorapiss, dem schönsten See der Dolomiten, und den gleichnamigen Bergstock Sorapiss in die fast einsame Palagruppe.

Einen Höhepunkt bieten die Eindrücke und Erlebnisse auf der Civetta. Auf diesem Dreitausender werden alle Bergträume wahr.

Vortrag „Faszination Mount Everest“ von Dr. Matthias Baumann

Im Stadtgarten, Hans-Baldung-Grien-Saal am 06. März 2017 um 20Uhr

"Man muss kein fantastischer Held sein 

um bestimmte Dinge zu erreichen. 

Man kann ein normaler Kerl sein, 

der ausreichend motiviert ist, 

um Herausforderungen zu meistern.“ 

Mit diesen Worten von Edmund Hillary kündigt unser Referent, Dr. Matthias Baumann, der Nepalfreund, seinen Vortrag „Faszination Mount Everest“ an.

Als Expeditionsarzt und Höhenmediziner am Mount Everest, als Notarzt in den Bergen Österreichs und als freiwilliger Helfer nach dem Erdbeben in Nepal war Matthias Baumann schon im Einsatz. 

Er war in Rio de Janeiro bei den Olympischen Spielen als einer von 15 Mannschaftsärzten  der deutschen Athleten.

Auch als Sportler war Herr Baumann schon viel unterwegs – als Reisender, Arzt, Bergsteiger, Hochleistungssportler. Und das alles aus Leidenschaft.

Sein Kindertraum war, den  Everest zu besteigen. 2011 wagte er – als begleitender Expeditionsarzt und Höhenmediziner – den ersten Versuch. Drei Jahre später war er im Basislager am Mount Everest, um einen zweiten Anlauf zu nehmen. Doch dann kam es zum Unglück – 16 Menschen starben in der Lawine.

Er leistete Soforthilfe und begann daheim, Spenden für die Familien der verunglückten Sherpas zu sammeln. Vor einem Jahr half er in Nepal den Erdbebenopfern und sammelte für sie. 

In seinem Vortrag „Faszination Mount Everest“ schildert er seine besonderen Erlebnisse, persönliche Eindrücke und seine Erfahrungen mit dem höchsten Berg der Welt.