Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Willkommen beim Deutschen Alpenverein Sektion Schwäbisch Gmünd

Die nächsten 5 Termine

Datum/Uhrzeit Ort Titel Beschreibung
Fr, 15.11.2019 - So, 17.11.2019 Rosensteinhütte Hütte geöffnet Bewirtung: Familie Hörner
Sa, 23.11.2019 - So, 24.11.2019 Rosensteinhütte Hütte geöffnet Bewirtung: Connie und Birgit
Fr, 29.11.2019 - So, 01.12.2019 Rosensteinhütte Hütte geöffnet Bewirtung: Familie Ott
Fr, 06.12.2019 - So, 08.12.2019 Rosensteinhütte Hütte geöffnet Bewirtung: Rösle Kraus
Fr, 13.12.2019 - Sa, 14.12.2019 Rosensteinhütte Hütte geöffnet Bewirtung: Familiengruppe

Bouldern in Peru

Vortrag von Bianca Drescher am 5.12.2019 um 19:30 Uhr in der Jugendkulturinitiative Esperanza Benzholzstraße 8

Das Projekt ist vom JDAV Baden-Württemberg organisiert und läuft vom 25. Juli bis zum 30. Sept. 19 in Peru / Huaraz.

Neben dem Bergsteigen hat das Projekt auch ein soziales Ziel: der gemeinnützigen Organisation CAWAY (Andinsismo Wayra) in Peru / Huaraz bei dem Aufbau der Jugendarbeit behilflich zu sein, den lokalen jungen Guides Tipps und Tricks zu geben, wie man mit Jugendlichen in den Bergen sicher unterwegs ist.

Sie wollen mit den einheimischen Jugendlichen des Clubs Klettern und mehrtägige Touren unternehmen.

Die Jugendlichen möchten anschließend über Ihre Zeit in Peru einen Bericht / Präsentation machen - mit Hilfe von Bildern und Filmsequenzen.

Eintritt aus Spendenbasis

Wie reagiert der Bergwald auf den Klimawandel?

Citizen Science-Projekt

"Höhengrenzen von Baumarten selbst erkunden " und damit einen Beitrag zur Erfassung des Klimawandels im Alpenraum leisten!

Machen Sie mit! Je mehr Bäume gemeldet werden, umso genauere Erkenntnisse über die Situation des Bergwalds und seine Reaktion auf den Temperaturanstieg sind möglich.

Mit dem Citizen Science-Projekt "Höhengrenzen von Baumarten selbst erkunden" der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf soll erforscht werden, welche Baumarten des Bergwaldes in zunehmend höheren Lagen gedeihen.

Quelle: Verein zum Schutz der Bergwelt e. V., 07-2019

Näheres unter:  Link