Bibliothek

Die sektionseigene Bibliothek befindet sich in den Räumen der DAV-Geschäftsstelle.

Uferstraße 38, 73525 Schwäbisch Gmünd (Ecke Uferstraße - Goethestraße)

Tel. 07171 - 39505

info@dav-schwaebischgmuend.de

Öffnungszeiten jeden Mittwoch 17.30 - 19.30 Uhr

Hier stehen Euch mehrere hundert Führer, Lehrschriften sowie Karten des gesamten Alpenraumes  zur Verfügung. Die Bibliothek wird von ehrenamtlichen Mitarbeitern betreut. 

Im Jahr 2017 wurden über 50 neue Bücher beschafft und ca. 20 Karten aktualisiert.

Bücher und Karten können von unseren Mitgliedern bis zu 4 Wochen kostenlos entliehen werden. 

Bei verspäteter Rückgabe fallen pro Medium und angefangener Woche Säumnisgebühren in Höhe von 0,50 € an.

Kostenlose Broschüren

In der Bibliothek liegen die jeweils aktuellen Sommer- bzw. Winter- DAV-Broschüren kostenlos zum Mitnehmen aus.

Hütten- und Tourenflyer sowie das DAV Magazin Panorama ergänzen unser Angebot.

Ansprechpartner: Brigitte Hitzler und Günter Mayer

Neue Bücher

Jurawandern

Von der Lägern bei Zürich zur Rhoneklus bei Genf

Rotpunktverlag

304 Seiten, 19.0 × 12.0 cm, Klappenbroschur

Mit Farbfotos, Routenskizzen und Serviceteil
Dieser Titel ist auch als E-Book erhältlich

 ISBN 978-3-85869-679-3, 1. Auflage

 EUR 37,00

Der Jura ist eine andere Welt: Geografisch, kulturell und politisch hebt er sich deutlich von der übrigen Schweiz ab. Der Jura ist unbekannt: Die meisten kennen nur bestimmte Ausschnitte des Jurabogens. Der Jura wird unterschätzt – zum Glück: Landschaftlich und historisch weniger spektakulär als die Alpen, sind die großartigen Juralandschaften bisher weitgehend vom Massentourismus verschont geblieben. In 22 Etappen führen die Wanderungen gemächlich und auf Umwegen durch den ganzen Jura.

 

 

Im Alpenrheintal

Auf Wanderschaft zwischen Bodensee, Alpstein und Sargans

 296 Seiten, 19.0 × 12.0 cm, Klappenbroschur

Mit Farbfotos, Routenskizzen und Serviceteil

Erschienen am 12.05.2016

ISBN 978-3-85869-683-0, 1. Auflage

EUR 38,00 

 

 

Das Alpenrheintal zwischen St. Gallen, Vorarlberg und Liechtenstein hat viel zu bieten: imposante Bergmassive, wunderschöne Aussichten, intakte Kulturlandschaften und eine lange gemeinsame Geschichte, auf deren Spuren sich heute noch wandern lässt.

Das Alpenrheintal, an der Grenze zwischen der Schweiz, Österreich und Liechtenstein gelegen, erstreckt sich von Reichenau bis zur Einmündung des Rheins in den Bodensee und wird von imposanten Bergmassiven wie dem Alpstein, der Churfirsten-Alvier-Kette, dem Rätikon und dem Pizol-Massiv umrahmt. Im unteren Teil bilden die Hügel des Appenzeller Vorderlands sowie der Bregenzer Wald die natürliche Grenze. In der Weite der Rheinebene schweift der Blick fast zwangsläufig in die Ferne. Weitherum sichtbar sind die Burgen und Schlösser. In ihrer Umgebung prägen Kulturland und Landwirtschaft – Weinreben, Obstplantagen, Maisanbau, ausgedehnte Riedwiesen – die Landschaft entscheidend.
Der Schwerpunkt der 18 Tageswanderungen liegt im St. Galler Teil des Alpenrheintals. Auf grenzüberschreitenden Wanderungen wird die gemeinsame Kulturgeschichte der drei Alpenrheinländer dargestellt. Wo immer möglich, verlaufen die Touren auf historischen Verkehrswegen, die von der langen Geschichte des Transits zwischen Süddeutschland und Italien erzählen.

 

 

Nepal bebt

Das Land am Himalaya zwischen Katastrophe und Chance

320 Seiten, 20.4 × 13.5 cm, Klappenbroschur

ISBN 978-3-85869-708-0, 1. Auflage

Mit zahlreichen Fotos

Erschienen am 20.10.2017

EUR 27,50

 

 

Im April 2015 wurde Nepal von einem schweren Erdbeben erschüttert. Obwohl die Folgen bei Weitem nicht das apokalyptische Ausmaß erreichten, das Experten prophezeit hatten, versagte die Regierung bei der Bewältigung der Katastrophe auf ganzer Linie. Gleichzeitig führten die Auseinandersetzungen um eine neue Verfassung das Land an den Rand eines Bürgerkriegs.

Die Ursachen für das Staatsversagen sind in der nepalesischen Geschichte zu suchen: Das hinduistische Königshaus, das bis 1990 die absolute Macht in Händen hielt und stets den Eindruck erweckte, es führe das Land in eine bessere Zukunft – und das dafür von allen Seiten reichlich mit Entwicklungshilfe bedacht wurde –, war in Wahrheit eine religiös verbrämte Diktatur, die den gesellschaftlichen und politischen Wandel blockierte. Zudem wurde zur Abgrenzung gegen das demokratische Indien ein antiindischer Nationalismus propagiert, der bis heute anhält und stets aufs Neue zu Konflikten mit dem großen Nachbarn führt.

Das Buch bietet eine äußerst aufschlussreiche und spannende Analyse der bewegten Geschichte Nepals und kommt zum klaren Schluss, dass die Erblasten aus der Zeit der Königsherrschaft endlich abgelegt werden müssen – sonst verbaut sich das kleine Land am Himalaya auch weiterhin seine Zukunft.

 

 

 

 

Antipasti und alte Wege

Valle Maira – Wandern im andern Piemont

Fotos von Norbert Breidenstein

304 Seiten, 20.4 × 13.5 cm, Klappenbroschur

Mit SW-Fotos und historischen Bildern
Routenskizzen und Serviceteil

ISBN 978-3-85869-815-5, 9. Auflage

EUR 29,00

Das Valle Maira im Südwesten des Piemont – im vergangenen Jahrhundert dramatisch entvölkert – bietet heute sanften Tourismus pur. Initiative Leute, Dagebliebene und Zugewanderte, haben das fantastische alte Wegnetz des Tals an der Grenze zu den französischen Alpen zu neuem Leben erweckt. Hauptader ist der Mairaweg, auf dem sich das Tal in ein bis zwei Wochen umrunden lässt.

Ursula Bauer und Jürg Frischknecht liefern alle Informationen zu den dreizehn Etappen des Mairawegs und seinen Varianten: Zweitageswanderungen in die Nachbartäler sowie Ausflüge zur Provinzhauptstadt Cuneo, zum Talort Dronero und nach Acceglio, dem Ausgangspunkt am Ende des Tals. Dazu wird zu jeder Etappe eine Geschichte serviert. Und Abend für Abend locken Klein-aber-fein-Adressen mit regionalen Antipasti und mehr.



Der Dachstein

Wanderungen im Dreiländereck Steiermark, Salzburg, Oberösterreich

Der Dachstein

224 Seiten, 19.0 × 12.0 cm, Flexcover

Mit Farbfotos, Routenskizzen und Serviceteil

Erschienen am 28.05.2018

ISBN 978-3-85869-781-3, 1. Auflage

EUR 29,00

Der Dachstein zählt zu den bekanntesten Bergmassiven Österreichs und der Alpen, im Dreiländereck von Steiermark, Salzburg und Oberösterreich gelegen. Die bis zu tausend Meter aufragenden Felswände, die nördlichsten und östlichsten Gletscher der Alpen und die gut erschlossenen Wege machen ihn zu einem herausragenden Wanderziel.
Zentraler Ausgangspunkt ist die Gemeinde Ramsau, auf einem Hochplateau am Fuß des Dachsteins gelegen. Hannes Hoffert-Hösl erschließt in diesem Buch das gesamte Gebiet entlang der schönsten Routen: 10 Tageswanderungen zwischen Berg und Tal und auf dem Hochplateau, die hochalpine Runde in 4 Etappen um den Dachsteingipfel herum, die Besteigung des Gipfels selbst, dazu 5 Überschreitungen und Vorschläge für Weitwanderungen sowie ausgewählte Schneeschuhtouren machen diesen Wanderführer zu einem ganzjährig und vielseitig einsetzbaren Begleiter.

Wanderwelt Val Müstair

Wildromantisches Tal in der östlichsten Ecke der Schweiz und darüber hinaus.

Daniel Fleuti, Andrea Kippe

Wanderungen und Schneeschuhtouren zwischen Ofenpass und Glurns

320 Seiten, 19.0 × 12.0 cm, Flexcover

Mit Farbfotos, Routenskizzen und Serviceteil

Erschienen am 18.04.2018

ISBN 978-3-85869-780-6, 1. Auflage

EUR 34,00

Das Val Müstair verbindet das Engadin mit dem Südtiroler Vinschgau. Der Regionale Naturpark bietet viel ungezähmte Natur und eine große Artenvielfalt. Hochalpine Landschaften findet man dort ebenso wie mediterrane Vegetation. Dabei ist das sonnenverwöhnte Tal eine Wanderwelt für alle Jahreszeiten. Im Frühling locken Blumenwiesen neben uralten Lärchen- und Arvenwäldern. Im Sommer und Herbst bieten Gipfel, Passübergänge und Höhenwege atemberaubende Touren. Der Winter wiederum präsentiert eine tief verschneite Märchenwelt, deren Zauber man am besten mit Schneeschuhen oder auf Winterwanderwegen entdeckt. Äußerst sehenswert sind auch das UNESCO-Welterbe Kloster St. Johann in Müstair, die pittoresken Dörfer mit ihren Sgrafitti-verzierten Häusern oder die Kirchen und Burgruinen um Taufers.
Das Buch enthält 20 Wanderungen, 6 Schneeschuhtouren und 4 Winterwanderungen, einen ausführlichen Serviceteil sowie zahlreiche Hintergrundartikel zu Natur, Kultur und Geschichte.

 

 

Walserweg Graubünden

In 23 Etappen vom Hinterrhein in den Rätikon

Rotpunktverlag

Irene Schuler

3. Auflage

320 Seiten, 19.0 × 12.0 cm, Klappenbroschur

ISBN 978-3-85869-734-9

CHF 39,90

Die Walserwanderungsbewegung zählt zu den letzten Völkerwanderungen im alpinen Raum am Ende des Spätmittelalters. Dieser Wanderführer folgt den Spuren der Walser und ihrer alten Kultur auf dem 2010 neu eröffneten Walserweg Graubünden. Der Weitwanderweg erstreckt sich über rund 300 Kilometer durch walserische Gemeinden und eine vielfältige alpine Landschaft. Ausgangspunkt ist San Bernardino in der süd­bündnerischen Mesolcina (Misox), Endpunkt ist Brand in Vorarlberg. Auf der Wanderung quer durch Graubünden lernen wir die Walser in diesem Gebiet kennen: ihre Geschichte, ihre Sprache, ihre Literatur, ihre Architektur, ihre Arbeitsweise. Wir erfahren, wie sie aus Wildnisgebieten Kulturlandschaften gestaltet haben und welchen Herausforderungen sie sich heute stellen müssen.
Die 3., aktualisierte Auflage des Buchs bietet neu 23 Tagesetappen. Alle Service-Infos wurden auf den neusten Stand gebracht. Dazu gibt es neue Hintergrundinfos und Fotos.

Wiener Hausberge Süd

Schneeberg – Raxalpe – Schneealpe – Semmering – Wechsel

Rother Wanderführer

Franz und Rudolf Hauleitner

1. Auflage 2017

216 Seiten mit 124 Farbabbildungen 62 Höhenprofile, 62 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 und 1:75.000, zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:350.000 und 1:500.000 Format 11,5 x 16,5 cmISBN 978-3-7633-4501-4

14,90 €

Wien – wer denkt da nicht gleich an die Hofburg, an den Prater und die vielen Kaffeehäuser? Dabei liegt die Donaumetropole auch inmitten eines Wanderparadieses – nur wenige Kilometer von der Stadtgrenze entfernt, eröffnet sich eine vielseitige Bergwelt mit schier endlosen Tourenmöglichkeiten.

Der Rother-Band »Wiener Hausberge Süd« widmet sich dem Südteil mit den Gebieten um Schneeberg, Raxalpe und Schneealpe sowie dem Semmering- und Wechselgebiet. Die Berge südlich des Wienerwalds, zwischen Triestingtal und Wienerwald, dem südlichem Wiener Becken und der Grenze zur benachbarten Steiermark präsentieren einen ganz eigenen, unverwechselbaren Landschaftstyp, der zu den reizvollsten der Ostalpen gehört: Die harmonische Mischung aus Föhrenwald, hellem Kalkfels und sattgrünen Wiesen ist als »Gutensteiner- oder Miesenbach-Landschaft« bekannt und beliebt geworden. Die überraschend unberührte Natur verleiht Wanderungen in diesem wunderbaren Gebiet einen ganz besonderen Reiz.

7 Tipps für 7 Typen – Hohenlohe

49 Erlebnisse im Genießerland

Silberburg-Verlag

Tanja Kurz

128 Seiten,60 Farbfotos,Format 12 x 19 cm,kartoniert

ISBN 978-3-8425-2017-2

9,90 €

Die Landschaft zwischen Jagst, Kocher und Tauber hat viele Liebhaber, was die Hohenloher selbst natürlich am besten verstehen. Entlang der tief eingeschnittenen Täler, in denen Wein gedeiht oder Schafe und Rinder weiden, reihen sich prächtige Schlösser und romantische Städte. Die fruchtbare Hohenloher Ebene ist Bauernland mit ursprünglichen Dörfern, in denen Traditionen noch gelebt werden. International erfolgreiche Mittelständler haben die Region der Weltmarktführer geprägt, weithin begehrte Spezialitäten die Genießerregion und eine in Teilen unberührte Landschaft die Naturregion Hohenlohe.
In ihrem kleinen Reise- und Ausflugsführer hat Tanja Kurz ausgesuchte Ziele in ihrer Heimat zusammengestellt. Im Publikum hat sie sieben Typen ausgemacht – und für jeden dieser sieben Typen präsentiert sie sieben ganz besondere Tipps. Für Familien wie Genussmenschen, Kulturfans wie Naturburschen und -mädels, Proviantsucher, Romantiker und Sportsfreunde ist gleichermaßen viel geboten. Zu welchem Typ man sich auch zählen mag: Die Empfehlungen sind natürlich frei kombinierbar.

Erlebnisradeln im Schönbuch

Erholsame Touren durch den Naturpark

Silberburg-Verlag

Dieter Buck

160 Seiten,160 Farbfotos und Karten,Format 13 x 20 cm,Klappenbroschur

ISBN 978-3-8425-2020-2

16,90 €

Die 22 hier beschriebenen Touren sind Radausflüge, bei denen Wohlgefühl und Genuss im Vordergrund stehen. Heftige Anstiege – Fehlanzeige! Streckenlänge: moderat! Dafür aber schöne Landschaften en masse. Auch Langschläfer können mitradeln, denn die Fahrten dauern nur zwei bis vier Stunden.
Die Touren in diesem reich bebilderten Band eignen sich für Jung und Alt. Wer es noch bequemer haben will, steigt aufs Pedelec. Für diesen Fall sind die wichtigsten Akku-Ladestationen angegeben. Viele Ausgangspunkte sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, einige Routen verlaufen als Streckentour von Haltestelle zu Haltestelle. Kartenausschnitte, wichtige Streckeninformationen und Tipps zu Besonderem am Wegesrand erleichtern die Ausflugsplanung.

Stuttgarter Wanderbuch

SSB-Entdeckertouren durch Stadt und Natur

Silberburg-Verlag

Dieter Buck

160 Seiten,103 Farbfotos und Karten, Format 12 x 19 cm, kartoniert

ISBN 978-3-8425-2019-6

14,90 €
Zu den schönsten Stadttouren kommt man in Stuttgart mit den SSB, dem Verkehrsbetrieb der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Dieter Buck schlägt interessante Wanderungen durch die Häuserschluchten der Innenstadt vor, attraktive Routen rund um Stuttgarts Stadtteile und erholsame Touren ins Grüne.

– Abwechslungsreiche Streckentouren zwischen Plieningen und Zuffenhausen, Untertürkheim und Weilimdorf.
– Ausführliche Beschreibungen der wichtigsten Orte und Sehenswürdigkeiten.
– Touren-Schnell-Check für mehr Übersicht und Planung.
– Hinweise zu den Bus- und Stadtbahn-Verbindungen der SSB.

Radeln auf alten Bahntrassen

Gemütliche Familientouren in Baden-Württemberg

Silberburg-Verlag

Korbinian Fleischer

160 Seiten,100 Farbfotos und Karten,Format 12 x 19 cm,kartoniert

ISBN 978-3-8425-2018-9

14,90 €
In den vergangenen Jahrzehnten sind in Baden-Württemberg viele Bahnstrecken stillgelegt worden – und mancherorts wurden aus den alten Eisenbahntrassen formidable Rollbahnen. Die Besonderheit dieser Radwege: Die Strecken verlaufen völlig eben oder mit nur geringen Steigungen, weshalb die Touren besonders gut für Familien mit Kindern geeignet sind.
Der passionierte Radler und Eisenbahnspezialist Korbinian Fleischer stellt in diesem Tourenführer die 14 landschaftlich schönsten und eisenbahngeschichtlich interessantesten Bahntrassen-Radwege im Land vor – vom Südschwarzwald bis zum Odenwald, vom Rheintal bis zur Ostalb. Jede Radtour ist zugleich eine Spurensuche nach der Eisenbahnwelt früherer Tage. Streckenkarten, Wegeinformationen und Hintergrundgeschichten zu den stillgelegten Bahnstrecken runden das vergnügliche Raderlebnis ab.