Die nächsten Termine in der Kletterschmiede

Datum Uhrzeit Typ Ort Titel
Sa, 25.05.2019 10:30-12:30 Kurs Kletterschmiede Schnupperklettern für Kinder bis 14 Jahre
So, 26.05.2019 10:30-12:30 Kurs Kletterschmiede Schnupperklettern für Erwachsene
Mo, 03.06.2019 19:00-21:00 Kurs Kletterschmiede Grundkurs Sportklettern Teil 1
Do, 06.06.2019 19:00-21:00 Kurs Kletterschmiede Grundkurs Sportklettern Teil 2
Fr, 07.06.2019 19:00-21:00 Kurs Kletterschmiede Grundkurs Sportklettern Teil 3

Beats&Holds 7.0 "Oldschool"

DAV-Kletterschmiede: Das spannende Boulderevent um die besondere Klettertrophäe startete am 27.04.19 in die 7. Runde.

Um 14:30 Uhr war klar, warum die 7. Auflage den Titel Oldschool hatte. Dieses Mal gab es ein Finale für die ältesten Teilnehmer mit der höchsten Anzahl an absolvierten Bouldern aus der Qualifikationsrunde.

Die Bestplatzierten aus der Qualifikation und die Kids wurden separat geehrt.

Ab 16 Uhr hatten die über 100 Teilnehmer aller Altersstufen 3 Stunden Zeit, an den insgesamt 30 Bouldern unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade ihr Bestes zu geben. Beim Bouldern kommt es vor allem auf Kraft, Beweglichkeit und Körperbeherrschung an. All diese  Fertigkeiten wurden  den Athleten in der Qualifikation abverlangt. Das Konzept der Beats&Holds ist es, die Teilnehmer jedes Jahr mit einem neuen Motto zu überraschen. Das Miteinander und eine Mischung aus Sport und Spaß für Kletterfreunde jedes Alters und Könnens, stehen hier im Vordergrund. Dies stellte eine besondere Herausforderung für die Routenbauer dar, die hier ganze Arbeit geleistet haben.

Ein weiteres Highlight des Abends war der Meckatzer-Kugel-Contest, bei dem es darum ging, wer sich am längsten an einer von der Decke hängenden Kugel halten konnte. Der Sieg ging hier an Christian Haag.

Um 19:00 Standen die Oldschool Finalteilnehmer fest. Es galt 3 Boulder in jeweils 3 Minuten zu lösen. Die Zuschauer feuerten die Finalisten begeistert an, so dass diese trotz der kräftezehrenden Qualifikation im Finale nochmal alles gaben.

Am Ende hieß der Sieger bei den Herren Mike Holz, bei den Damen konnte sich Andi Fichtner durchsetzen.

Die Athleten feierten gemeinsam mit den Zuschauern bei fetzigen Beats eine gelungene Veranstaltung.

Die Ergebnisse:

Damen Oldschool: 1. Andi Fichtner, 2. Claudia Holdgrewe, 3. Selina Tauporn, 4. Ruth Jacksteit, 5. Christina Kaißer, 6. Anna Krug

Herren Oldschool: 1.Mike Holz, 2. Tobias Müller, 3.Andreas Haubner, 4.Markus Jäger, 5.Thomas Scheiffele, 6. Andreas Hirner

Damen Gesamtwertung: 1. Andi Fichtner, 2. Pauline Wolf, 3. Christine Reiser, 4. Nicole Rapp, 5. Pia Klammer, 6. Claudia Holdgrewe

Herren Gesamtwertung: 1. Matthias Bemmerl, 2. Timo Klein, 3. Luca Stolz, 4. Steffen Hagen, 5. Tim-Luca Schwab, 6. Nils Müller

Kids (weiblich): 1. Lucie Kästner, 2.Ebba Jacksteit, 3.Lisa Jäger

Kids (männlich): 1. Moritz Kaißer, 2. Jakob Jacksteit, 3. Mika Holdgrewe

Max Kleesattel wieder Baden-Württembergischer Meister

Am 15. September 2018 fanden in Heilbronn die Süddeutschen Meisterschaften im Leadklettern incl. Wertung zur Baden-Württembergischen Meisterschaft statt. Bei diesem Wettkampf, der bei strahlendem Sonnenschein an einem neu errichteten Außenkletterturm ausgetragen wurde, ging Max Kleesattel für den DAV Schwäbisch Gmünd an den Start.

Morgens wurde die Qualifikation ausgetragen. Hier mussten zwei unterschiedliche Kletterrouten bewältigt werden. Bereits jetzt zeigte sich, dass mit Max an diesem Wochenende wieder weit vorne zu rechnen war. Er konnte die erste Routen problemlos bis zum letzten Griff klettern. Bei der zweiten Qualifikationsroute lief es nicht ganz so gut und Max erreichte die vierthöchste Wertung. Dies reichte dann für Platz drei nach der Qualifikation und den sicheren Einzug ins Finale der besten acht Starter.

Die Finalroute war vom Start weg komplett überhängend und auf Kraft und Ausdauer geschraubt. Die 8 Finalisten gehen in umgekehrter Reihenfolge ihrer Platzierungen aus der Qualifikation an den Start. Das bedeutete für Max dass er als sechster Starter an die Wand musste. Den sehr hoch angesetzten Schwierigkeitsgrad konnte er souverän Griff für Griff lösen. Erst bei einer Wertungshöhe fünf Griffe unter der Topwertung war Schluss, was einer Wertungshöhe von 26+ entsprach. Die beiden letzten Starter erreichten ebenfalls die gleiche Wertungshöhe und somit lagen alle drei mit gleicher Wertung auf Platz eins. In solch einem Fall sieht das Reglement vor, die Platzierungen aus der Qualifikation zu Grunde zu legen.

Somit bedeutete diese Leistung am Ende gleich zwei Podest Platzierungen. Bei der Süddeutschen Meisterschaft belegte Max den dritten Platz. Bei der Wertung zur Baden-Württembergischen Meisterschaft stand Max dann ganz oben auf dem Treppchen und konnte den Titel des Baden-Württembergischen Meisters mit nach Hause nehmen.

Für Max Kleesattel bedeutet dieser weitere Erfolg zusätzlich die Qualifikation zur Teilnahme bei der Deutschen Meisterschaft 2018 welche in Darmstadt stattfindet.

Richtiges Sichern

Die DAV-Sicherheitsforschung hat Video-Tutorials zum richtigen Sichern mit den gängigen Sicherungsgeräten, dem dynamischen Sichern, dem Sichern mit großem Gewichtsunterschied, dem Risiko Schlappseil und dem Partner-Check produziert: 

alpenverein.de/Bergsport/Sicherheit/Videos-Sicherungsgeraete/

Diese Videos ersetzen keinen Sicherungskurs!!!