Die nächsten Termine in der Kletterschmiede

Datum Uhrzeit Typ Ort Titel
Fr, 24.11.2017 18:00-21:00 Kurs Kletterschmiede Vorstiegskurs Sportklettern Teil 1
Sa, 25.11.2017 17:00-19:00 Kurs Kletterschmiede Schnupperklettern für Kinder bis 14 Jahre
Sa, 25.11.2017 9:00-12:00 Kurs Kletterschmiede Vorstiegskurs Sportklettern Teil 2
So, 26.11.2017 9:00-12:00 Kurs Kletterschmiede Grundkurs Sportklettern 2 Termine Teil 1
Fr, 01.12.2017 18:00-21:00 Kurs Kletterschmiede Vorstiegskurs Sportklettern Teil 3

Max Kleesattel bei den Deutschen Meisterschaften bis ins Finale

Deutsche Meisterschaft 2017 im Leadklettern

Am Wochenende 4./5.11. ging in Hilden bei Düsseldorf die Deutsche Meisterschaft 2017 im Leadklettern über die Bühne. Startberechtigt waren die jeweils Besten aus den Regionalmeisterschaften sowie die Mitglieder aus der DAV Nationalmannschaft, somit war ein spannender Wettkampf garantiert. Max Kleesattel, der sich als Baden Württembergischer Meister für die Teilnahme qualifiziert hat, ging für den DAV Schwäbisch Gmünd an den Start.

Bereits am frühen Morgen wurde die Qualifikation ausgetragen. Hier mussten zwei unterschiedliche Kletterrouten bewältigt werden. Max musste als erster Starter an die Wand, und konnte gleich zu Beginn ein Zeichen setzen. Er konnte die erste Routen bis zum letzten Griff klettern, und scheiterte lediglich beim Einhängen der letzten Sicherung. In der zweiten Route mußte er dann nicht mehr alles geben und lag nach der Qualifikation auf einem sicheren sechsten Platz.

Am Nachmittag fand dann das Halbfinale der besten 26 Teilnehmer statt. In der komplex geschraubten Route konnte Max nochmals deutlich überzeugen, und lag am Ende auf einem sehr guten fünften Platz und zog somit sicher in das Finale der besten 8 Starter ein.

Nach einer längeren Pause fand dann am Abend das Finale statt. Die Finalisten gehen in umgekehrter Reihenfolge ihrer Platzierungen aus dem Halbfinale an den Start. Auch hier startete Max wieder hochmotiviert in die sehr kraftraubende Finalroute. Alles lief Anfangs ohne große Probleme bis etwa die halbe Route geklettert war. Ein langsam einsetzender Krampf im linken Unterarm verhinderte jedoch ein weiterklettern, und Max fiel unerwartet früh ins Sicherungsseil.

Am Ende reichte diese Leistung dennoch für einen hervorragenden 7. Platz in der Gesamtwertung bei der Deutschen Meisterschaft im Leadklettern.

Zum Deutschen Meister wurde am Ende Jan Hojer, der derzeit beste deutsche Wettkampfkletterer, gekürt. Deutscher Vizemeister wurde Chistoph Hanke.

Freiwilliges Soziales Jahr in der Kletterschmiede

Der DAV Schwäbisch Gmünd bietet die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) vom 01.09.2018 bis 31.08.2019 in der Kletterschmiede zu absolvieren.

Wenn Du Freude im Umgang mit Kindern und Jugendlichen mitbringst, sowie engagiert und aufgeschlossen bist und vielleicht noch ein wenig Affinität zum Klettern hast, dann bist Du der/die Richtige für uns.

Die Aufgabenschwerpunkte erstrecken sich von der Betreuung von Kinder- und Jugendgruppen über die Mithilfe bei Organisation und Durchführung von Kletterkursen bis hin zur Mitwirkung im operativen Betrieb unserer Kletterschmiede. Weitere Infos in der Kletterschmiede unter 07171/9985333 oder unter 0152/29212501


Allgemeine Infos zum FSJ gibt es beim Landessportverband Baden-Württemberg
http://www.lsvbw.de/sportwelten/sportjugend/freiwilliges_soziales_jahr/

Bewerbungen ab sofort an den DAV Schwäbisch Gmünd, Uferstr. 38, 73525 Schwäbisch Gmünd mit Lebenslauf, Lichtbild sowie einer kurzen Darstellung deiner Motivation, warum Du Dich für ein FSJ interessierst.

Max Kleesattel ist Baden-Württembergischer Meister

Klettern, Süddeutsche Meisterschaft 2017 incl. Wertung zur Baden-Württembergischen Meisterschaft im Leadklettern

Am 24. September 2017 fand in Ulm die Süddeutsche Meisterschaft 2017 mit paralleler Wertung zur Baden-Württembergischen Meisterschaft im Leadklettern statt. Bei diesem Wettkampf, der über zwei Tage verteilt ausgetragen wurde, ging Max Kleesattel für den DAV Schwäbisch Gmünd an den Start.

Als Leadklettern bezeichnet man das Schwierigkeitsklettern am Seil und ist die bekannteste Disziplin im Wettkampfklettern. Geklettert wird an ca. 15-20 Meter hohen Kunstwänden, wobei vor allem Kraft, Ausdauer sowie technische Finesse gefragt sind. Ziel beim Lead ist es, eine Route innerhalb eines festen Zeitlimits möglichst sturzfrei zu meistern, bzw. in dieser Route möglichst höher als die Konkurrenten zu klettern. Dabei muss der Kletterer im Vorstieg alle Zwischensicherungen selbst einhängen. National bewegen sich hier die geforderten Schwierigkeiten bei den Herren im Bereich 9+ bis 10+ (7c+ bis 8b/b+).

Am Samstag wurde die Qualifikation ausgetragen. Hier mussten zwei unterschiedliche Kletterrouten bewältigt werden. Bereits jetzt zeigte sich, dass mit Max an diesem Wochenende weit vorne zu rechnen war. Er konnte beide Routen bis zum letzten Griff klettern, und lag nach der Qualifikation mit 2 Topbegehungen sicher auf Platz 1, gemeinsam mit vier weiteren Startern.

Am Sonntag fand dann das Finale der besten zehn Kletterer vom Vortag statt. Die Finalroute war vom Start weg komplett überhängend und auf Kraft und Ausdauer geschraubt. Die 10 Finalisten gehen in umgekehrter Reihenfolge ihrer Platzierungen aus der Qualifikation an den Start. Das bedeutete für Max dass er als vorletzter Starter an die Wand musste. Den sehr hoch angesetzten Schwierigkeitsgrad konnte er souverän Griff für Griff lösen. Erst bei einer Wertungshöhe drei Griffe unter der Topwertung war Schluss. Dies bedeutete eine Wertung von 34+ und somit die zweitbeste Höhe dieses Finales.

Am Ende dieses langen Wettkampfwochenendes bedeutete diese Leistung gleich zwei Podest Platzierungen. Bei der Süddeutschen Meisterschaft belegte Max den zweiten Platz und ist somit Süddeutscher Vizemeister. Bei der Wertung zur Baden-Württembergischen Meisterschaft stand Max dann ganz oben auf dem Treppchen und konnte den Titel des Baden-Württembergischen Meisters mit nach Hause nehmen.

Für Max Kleesattel bedeutet dieser Erfolg zusätzlich die Qualifikation zur Teilnahme bei der Deutschen Meisterschaft 2017 welche in Hilden bei Düsseldorf stattfindet.